Jokerrute bringt französichen Kanal „PB“ von Björn Dostal

Drei Tage an einem großen Stausee im Norden Frankreichs bei bestem Wetter,fängig sieht anders aus. Deshalb beschloß ich die vierte Rute im angrenzenden Kanal zu fischen. Die drei gesetzten Ruten im See brachten diesmal nur Welse. Zudem fuhren den ganzen Tag französiche Raubfischangler mit ihren Elektromotoren kreuz und quer durch den See, was die ganze Sache natürlich nicht besser machte.

Ein kaltes Kronenbourg half beim Warten auf die Bisse.

 

Die Jokerrute abgesenkt mit einem Backlead in Lauerstellung. Der Kanal ist stark mit Booten frequentiert, vor allem Urlauber sind hier viel mit ihren Hausbooten unterwegs, die manchmal nicht ganz so geradeaus fahren können und den Spundwänden sehr nah kommen.

 

Kanäle wie diese hier findet man einige im Norden und Nordosten Frankreichs. Hunderte Kilometer ziehen sie sich durchs Land voller unbekannter Fische und gewichtigen Überraschungen. Gerade diese Ungewissheit was am Haken hängen könnte übt einen sehr großen Reiz auf mich aus. Großes Potential haben diese Wasserstraßen sicherlich und einige  Ausnahmefische sind bekannt.

Öfters schon habe ich gezielt an Kanälen in Frankreich geangelt und auch schon gute Fische gefangen, ein 20 kg+ Fisch war bis jetzt noch nicht dabei. Umso größer war die Freude als dieser 23kg+ Karpfen wie aus dem Nichts einfach am Nachmittag ablief und das auf die Jokerrute bei schönstem Sonnenschein. So ist Angeln manchmal.

 

Ein weißer 20 mm Instant White Wafter, passender Teig und eine Handvoll mit Instant White Boilies war hier der Schlüssel zum Fisch.

Besondere Abendstimmung in Frankreich, Freiheit und Abenteuer an einem der großen Lac’s.

 

von Björn Dostal 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.