Baitlounge salted boilierange

Viele Angler verlangten nach in Salz konservierten Boilies. Der Grund liegt auf der Hand. Jeder möchte seine Boilies möglichst ohne Konservierungsstoffe und so frisch wie möglich.
So auch unser österreichischer Teamangler Dominik Hengstschläger, der uns in ein paar Schritten zeigt wie er seine in Salz konservierten Boilies noch mehr Attraktivität verleiht.

Dominik:
Ich bin sehr froh das Baitlounge nun die komplette Boilierange auch in Salz konserviert anbietet. Die Handhabung mit durch Salz dauerhaft konservierte Boilies ist einfach praktischer und ich brauch mir keine Sorgen machen, dass die an sonst frisch aufgetauten Freezerbaits bei wärmeren Temperaturen schnell zu schimmeln beginnen und somit unbrauchbar werden.

Damit die Boilies nicht im Salz „schwitzen“ wendet Marco ein spezielles Trocknungsverfahren an. Die Boilies werden dadurch auch einen Tick härter und widerstandsfähiger gegen Weißfischattacken.

Sehr oft bin ich eine schnelle ungeplante Nacht am Wasser und nicht immer habe ich die Zeit mir einen Spot vorzufüttern. In solchen Fällen reaktiviere ich gerne meine Köder mit Liquids um so die Fische schneller auf mein eingebrachtes Futter aufmerksam zu machen.

Im ersten Schritt wasche ich das an den Boilies haftende Salz ab.

Nachdem ich die Boilies gut durchgewaschen habe leere ich das Wasser aus dem Kübel und füge ca. 100-200ml Liquid auf 5kg Boilies hinzu und schüttle die Baits gut durch sodass alle Boilies gut mit Liquid benetzt sind.

Nach bereits 2-3 Std ist das Liquid gut in meine Köder eingezogen. Wenn man möchte kann man diesen Vorgang nun noch ein weiteres Mal wiederholen.

Das Ergebnis sind leicht aufgeweichte und durch das Elementor Liquid stark anziehende Köder die von der ersten Minute an Lockstoffe und fressstimulierende Substanzen ins Wasser abgeben.

Auch dieser dicke Spiegler ließ sich so bei einer kurzen Nacht ohne großen Futteraufwand mit jedoch perfekt vorbereiteten Ködern überlisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.