Urbanfishing

Mitten in der City auf Karpfen zu angeln hat schon seinen eigenen Flair und Reiz der definitiv nicht für jeden Karpfenangler geeignet ist . Leute die Entspannung und Ruhe am Wasser suchen sind hier definitiv falsch. Den hier ist immer voll betrieb Tag und Nacht Trift man tausende Menschen an. Egal ob sie mit dem Rad spazieren fahren , schwimmen gehen , mit Booten ihre Runden drehen oder am Samstag Abend an einem der zahlreichen Stegen feiern .

Short Sessions …

Mir ist in den Jahren an denen ich hier Fische immer mehr aufgefallen das ich mit der richtigen Futter Strategien und den Zugruten der Fische in kürzester zeit ziemlich erfolgreich sein konnte . Seit rund 1 Jahr fisch ich ausschließlich sogenannte short sessions, die meistens zwischen 6-12 Stunden dauerten und ich war erfolgreicher als Leute die tagelang am platz kampierten. Jetzt werden sich sicherlich einige Fragen wie ich mit paar Stunden angeln Erfolgreicher als Leute die Tage lang am Platz kampierten sein konnte und das ist ganz einfach zu erklären da das Gewässer ziemlich groß ist reagieren die meisten Plätzen unterschiedlich auf Wetter, Luftdruck und Tageszeiten.
Somit kann ich mich jeden Tag den neuen Situation am Wasser perfekt anpassen .
Da ich bei meinen short sessions mit der U-Bahn ans Gewässer fahre nehme ich mir nur das nötigste an tackle mit.

Es muss alles so leicht und kompakt wie möglich sein denn von der U-bahn ist es noch ein ganzes Stück zu Fuß bis man bei den Produktiveren Spots ist . Natürlich sollte man sein tackle so auswählen das es bei auf- und Abbau unkompliziert und schnell ist, um nicht unnötig Zeit damit zu verschwenden. Bei so kurzen Ansitzen zählt für mich jede Minute deshalb ist die Wahl des richtigen tackle einfach essenziell um die kurze Zeit am Wasser optimal zu nutzen .

Vor und Nachteile …

Mitten in der Stadt zu angeln hat wie an jedem Gewässer seine vor und Nachteile.
Einer der Nachteile sind definitiv die Regeln die meistens ziemlich streng ausfallen, wie in meinem Fall. Man ist angeltechnisch sehr eingeschränkt was füttern, auslegen und kampieren betrifft was die ganze Sache nicht ganz einfach macht. Da es ein Stadt Gewässer ist wird man hier als Karpfen Angler nur Geduldet und darf andere Leute die beispielsweise segeln , schwimmen oder sonstige Wassersport arten betreiben nicht behindern oder stören.

Leider gibt es Leute die sehr gezielt nach Anglern suchen und ihnen versuchen das Leben schwer zu machen aber da kann man leider nichts dagegen machen da sie rechtlich gesehen durchaus im recht sind und vorgezogen werden.

Natürlich wird das mit der Zeit echt nervig und anstrengend aber wenn man in der Früh aufsteht, aus dem Zelt schaut und die Sonne hinter der Skyline einer der größten Städte Europas auf geht ist alles wieder vergessen .Die Location Entschädigt einfach alles. Aber was das Gewässer definitiv ausmacht und auch für mich so interessant macht ist die Kombination zwischen urban und richtigen Ausnahme Fischen. Ich kenn kein Gewässer was annähernd mit diesem vergleichbar wäre. Wenn ich das Gewässer zuordnen oder beschreiben müsste würde ich fast sagen es ist mehr oder weniger wie ein riesiger Park See.

Hauptattraktion…

Jedes Mal wenn ich mit der U-bahn ans Gewässer fahr werde ich von Hunderten Leuten angeschaut und angesprochen was mich nicht unbedingt stört da ich ein sehr Kontakt freudiger Mensch bin und die Reaktionen der Leute sehr lustig sind.

Ich finde die Reaktionen der kleinen Kinder am besten wenn sie zu ihren Eltern ganz verwundert sagen :„schau da ist ein Angler“ wie wenn sie sowas noch nie gesehen hätten. Eigentlich verständlich, ist mitten in der Großstadt definitiv nicht Alltag das da ein Typ mit seinem ganzen tackle durch die Stadt spaziert . Aber nicht nur in der Stadt auch am Gewässer werde ich mit fraglichen blicken angeschaut und angesprochen. Meistens sind es so fragen wie :„ gibt es hier tatsächlich Fische ?“

Amüsant wird es dann wenn man den Leuten von den 2 m + Welsen erzählt die hier rum schwimmen . Die Reaktionen der Leute sind unschlagbar und extrem lustig !

Aber die meiste Aufmerksamkeit bekomm ich wenn ich Drille.

Auf die Sekunde wo ich die Rute aufnehme stehen hundert Leute um mich und schauen mir beim drillen zu. Darunter sind auch viele Leute die mich Filmen oder fotografieren man ist quasi die Hauptattraktion am Wasser, wenn es dann noch einer der größeren Kandidaten ist flippen die Leute komplett aus sie jubeln und applaudieren . Meistens kommen dann auch viele Kinder mit mir ins Wasser wenn ich den Fisch Release weil sie den Fisch unbedingt mal angreifen wollen . Natürlich dürfen sie ihn alle mal streicheln !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.